Aminosäuren in der Hautpflege: Proteinbausteine als Anti-Aging Wirkstoff

Aminosäuren spielen eine bedeutende Rolle für den menschlichen Körper und helfen vor allem im Kampf gegen die optischen Zeichen der Zeit. Während der Alterungsprozess der Haut seinen Lauf nimmt, kann eine ausreichende Versorgung mit den wichtigen Proteinbausteinen dafür sorgen, den Vorgang zu verlangsamen. Denn: Aminosäuren wie Kreatin, Arginin, Lysin und Co. sorgen für eine straffe, frische Haut – und helfen langfristig dabei, die Nährstoffversorgung zu optimieren.

Was sind Aminosäuren?

Aminosäuren werden auch als „Grundbausteine“ der Eiweiße (Proteine) beschrieben. Das bedeutet: Die organischen Verbindungen liefern das Fundament für wichtige Prozesse unseres Körpers und sind an unterschiedlichen Vorgängen beteiligt. So beeinflussen sie zum Beispiel die Nährstoffversorgung und unterstützen die Organe und den Körper bei der Zellerneuerung. Mittlerweile ist auch bestätigt, dass eine ausgewogene Versorgung mit Aminosäuren den Alterungsprozess verlangsam kann. Denn die kleinen Protein-Bausteine liefern unserem Körper wichtige Vitalstoffe, die Haut, Haare und Nägel von innen stärken und das Bindegewebe straffen. Und das ist noch nicht alles: Aminosäuren fördern sogar die Wundheilung. Das heißt, dass die Proteinbausteine eine echte Wunderwaffe sind, wenn es um den menschlichen Körper geht.

Gut zu wissen: Unter der Vielzahl an Aminosäuren gibt es die sogenannten essentielle Säuren, die unser Körper nicht in Eigenregie herstellt. Diese müssen extern zugeführt werden, etwa durch Nahrung oder Pflegemittel. Nicht-essentielle Aminosäuren kann der Körper hingegen selbst produzieren.

Wirkung Aminosäuren: Wie helfen die Proteinbausteine im Kampf gegen Falten und Co.?

Elastizität, Feuchtigkeit und Halt: Kreatin und Co. sorgen dafür, dass unser Bindegewebe eine festere Struktur vorweist und verbessern den Feuchtigkeitshaushalt des Körpers. Sie sind auch daran beteiligt, Kollagenfasern herzustellen, um Sehnen, Knochen und Haut zu erhalten. Mit zunehmendem Alter, wenn der natürliche Hautalterungsprozess einsetzt, verlangsamt sich auch die Zellbildung. Der Körper speichert weniger Feuchtigkeit und auch die Elastizität der Haut lässt nach. Um dem entgegenzuwirken, können Arginin, Glutamin, Kreatin und Co. dafür sorgen, die Prozesse im Körper zu beschleunigen und zum Beispiel zur Zellerneuerung beizutragen. So helfen Ernährung und Hautpflege, etwa in Form von sanfter Naturkosmetik dabei, kleinen Fältchen und fahler Haut vorzubeugen. Wer auf Anti-Aging setzt, findet außerdem eine große Auswahl an passenden Nahrungsergänzungsmitteln, um den Zeichen der Zeit den Kampf anzusagen.

Wichtige Aminosäure in der Hautpflege

Das Körpergewebe ist aus insgesamt 20 unterschiedlichen Aminosäuren aufgebaut. Um ein Protein zu bauen, ketten diese Säuren sich aneinander – und bilden somit eine Art Schlange. Warum das so wichtig ist: Die Aneinanderreihung sorgt dafür, dass zum Beispiel Stoffwechselprozesse reibungslos funktionieren. Vor allem in der Beauty-Branche nehmen die kleinen Wunderwaffen heute eine bedeutende Rolle ein. Denn: Würden die Proteinbausteine fehlen, wäre unsere Haut unelastisch und faltig. Einige wichtige Säuren für unsere Hautgesundheit sind beispielsweise:

  • Arginin

Diese Aminosäure regt die Durchblutung der Haut an und regeneriert sichtbare Hautschäden. Arginin ist bei der Bildung von Muskelzellen und Kollagen beteiligt und fördert den Aufbau des Bindegewebes. Durch die Nahrung können wir Arginin beispielsweise durch Erdnüsse, Linsen, Lachs, Eier, Hähnchenbrust und Kürbiskerne zu uns nehmen.

  • Carnitin

Die Aminosäure Carnitin steigert die Durchblutung und verbessert die Wundheilung. Carnitin ist somit ebenfalls ein wichtiger Baustein für eine straffe Haut. Carnitin hilft der Haut dabei, mehr Wasser zu speichern, wodurch sie frischer und praller aussehen kann. In der Nahrung kommt Carnitin in Steinpilzen, Rindfleisch, Lammfleisch und Seelachs.

  • Kreatin

Kreatin ist für die Haut nicht nur ein Energiespender, sondern kräftigt auch schlaffes Gewebe. Die essentielle Aminosäure ist dabei für die Zellerneuerung und den Zellstoffwechsel zuständig und hilft der Haut, sich besser und schneller zu regenerieren. Auch hilft Kreatin der Haut dabei, Feuchtigkeit besser und länger zu speichern, was sie frischer aussehen lässt. Kreatin findet sich beispielsweise in Joghurt, Quark, Hähnchen- und Putenfleisch, Linsen, Soja- und Mungobohnen.

  • Glutamin

Auch Glutamin wird zu den Anti-Aging Aminosäuren gezählt und das nicht ohne Grund. Die potente Aminosäure hilft dabei, oxidativen Stress und Schäden durch Freie Radikale zu reduzieren. Außerdem ist sie bekannt dafür, die Kollagenbildung der Haut zu unterstützen. Glutamin können wir durch Geflügel, Milch oder Quark zu uns nehmen.

Wie kann ich meinen Körper am besten mit Aminosäuren versorgen?

Aminosäuren können wie bereits oben beschrieben ganz einfach über eine ausgewogene Nahrung von unserem Körper aufgenommen werden. Wem das nicht genügt oder wer sich eher einseitig ernährt, dem sei eine Supplementierung in Form von Nahrungssergänzung ans Herz gelegt. Unser Tipp: Das vegane Collagyn Pulver von Ancient + Brave: Die einzigartige Mischung mit pflanzlichen Proteinen (Kichererbsen, Erbsen, Naturreis), Algen, MCT Kokosöl, MSM (MethylSulfonylMethane) und Glucosamin ist angereichert mit kollagenspezifischen Aminosäuren, den Vitaminen C und D, Jod und Cholin für Ihr optimales, tägliches Wohlbefinden.

ANCIENT + BRAVE RADIANT COLLAGYN FOR BEAUTY

Anti-Aging Bonus: Kosmetik mit Aminosäuren

Wer alles richtig machen möchte, setzt außerdem auf natürliche Kosmetik in Form von Cremes, Essenzen oder Konzentraten – und tut sich und seiner Haut nachhaltig etwas Gutes. Aminosäuren sind vielseitige Inhaltsstoffe, die eine tolle Ergänzung zu anderen aktiven Hautpflegewirkstoffen wie Antioxidantien, Pflanzenextrakten und Omega-Fettsäuren darstellen. Topisch verwendete Aminosäuren wirken vorzeitiger Hautalterung entgegen und eignen sich für jeden Hauttyp und jedes Alter! Auch hier lohnt es sich, Ball zu bleiben. Regelmäßige Pflege trägt frühzeitig dazu bei, Fältchen und Co. erfolgreich vorzubeugen und sich über eine gesunde, junge, frische Haut zu freuen.

Autor: Blanda Beauty; Fotos von der jeweiligen Marke; Titelfoto von Pexels.

Unsere Produktempfehlungen für Pflegeprodukte mit Aminosäuren